Yfood – Die Wahrheit über das Konzept

Yfood heißt der neue Shake, der durch die Sendung „Höhle der Löwen“ massiv an Popularität gewonnen hat. Heute wollen wir uns genauer ansehen, was es damit auf sich hat.

Denn auch wenn der „neue“ Shake eine Revolution verspricht, so werden wir gleich sehen, dass das Konzept vielleicht nicht ganz so neu ist, wie es uns der Hersteller weismachen will.

Was ist Yfood?

YfoodYFood wurde im Rahmen eines StartUp-Unternehmens durch die Höhle der Löwen bekannt.

Schnell fand die Jury gefallen an dem Konzept, obwohl es sich dabei eigentlich um keine sonderliche Neuheit handelt, denn Yfood ist eigentlich eine sogenannte Formula-Diät, da es mit flüssigen Lebensmitteln eine komplette Mahlzeit ersetzen und zusätzlich 4 Stunden lang satt machen soll.

Es handelt sich also um exakt das gleiche Prinzip, wie bei Dutzenden anderen (seit Jahren verfügbaren) Produkten auch.

Aber ist Yfood vielleicht doch etwas besonderes? Und kann es seine Versprechen halten?

Nun, zuerst müssen wir uns die Zutaten von Yfood genauer ansehen.

Yfood Inhaltsstoffe

Yfood InhaltsstoffeYfood enthält alle für eine Mahlzeit wichtigen Nährstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Mineralien und Vitamine.

Wir finden den Anteil an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren wirklich hervorragend. Allerdings könnten Sie auch einfach einen konventionellen Shake wie Almased oder Yokebe mit einem Esslöffel Rapsöl oder Leinöl aufpeppen, um diese essentiellen Fette zu erhalten.

Weniger hervorragend ist jedoch der hohe Zusatz an Maltodextrin im Produkt

Insgesamt enthält Yfood folgende Inhaltsstoffe:

Fettarme Milch (1,5% Fett), Wasser, Milcheiweiß, Maltodextrin (Mais), Kokospulver, Sonnenblumenöl, Haferfaser, Rapsöl, Reisstärke, Vitaminmischung (Vitamin D3, K, C, B1, Niacin, Vitamin B6, Folsäure, Pantothensäure), Mineralgemisch (Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Selen, Chrom, Molybdän, Jod), Emulgator: Leclecithinunblume); Süßstoffe: Acesiulfame K, Sucralose; Stabilisatoren: Gellan, Carrageenan; Laktase, natürliche Aromen.

Maltodextrin – der Feind beim Abnehmen

Yfood Höhle der LöwenMaltodextrin wird aus Maisstärke gewonnen und ist nichts anderes als Zucker.

Maltodextrin wird oft von Sportlern mit hohem Energiebedarf zur Kalorienzufuhr verwendet. Maltodextrin wird ebenso verwendet, um untergewichtigen Menschen zu helfen, Gewicht zuzulegen.

Maltodextrin hat auch einen sehr hohen glykämischen Index von 135, was bedeutet, dass es den Blutzucker schnell steigen lässt. Und wie mittlerweile bekannt ist, geht ein hoher Index auch immer mit einer hohen Insulinausschüttung einher.

Aus diesen Gründen hat Maltodextrin nichts in einem Abnehmprodukt zu suchen.

Insulin blockiert nämlich die Fettverbrennung vollständig, was es unmöglich macht, Fett abzubauen.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt generell, nicht mehr als 25g Zucker pro Tag zu konsumieren.

Zucker fördert nicht nur die Fettleibigkeit, sondern ist auch der Hauptgrund für Diabetes.

Darüber hinaus bewirkt ein hoher Zuckerkonsum ein schnelleres Altern, da Zucker die Kollagenfasern in unserer Haut zerstört.

Der Yfood Drink enthält pro 500 ml = 22g Zucker

Yfood Alternativen

Die Idee, eine ganze Mahlzeit durch Shakes zu ersetzen, ist vom Grundsatz her nicht schlecht, da man auf diese Weise mit allen Nährstoffen versorgt wird und theoretisch auch Gewicht verlieren kann.

Aber als Mahlzeitenersatz sollte aus den oben genannten Gründen immer ein Produkt ohne Zucker oder mit Zuckerersatzstoffen verwendet werden.

Obwohl Zuckerersatzstoffe auf der Verpackung von Diätgetränken auch als „Zucker“ gekennzeichnet werden, haben sie gegenüber Maltodextrin oder anderen Zuckerarten folgende Vorteile:

Vorteile Xylitol:

  • Praktisch kein Einfluss auf den Blutzucker und damit kein Hindernis beim Fettabbau
  • Niedriger glykämischer Index von 11
  • Fast keine Kalorien

Wo kann ich Yfood kaufen?

Yfood kaufenDer Preis der Flaschen variiert von Anbieter zu Anbieter liegt im Schnitt aber bei etwa 3,5€ pro Shake. Wir empfehlen den Kauf über Amazon, da Sie hier nicht nur von den Kundenmeinungen, sondern auch von den Verbraucherfreundlichen Konditionen Amazons profitieren.

Außerdem gibt es auf Amazon viele Probier-Pakete, die verschiedene Geschmacksrichtungen enthalten. So können Sie sich zunächst einmal durch das Sortiment testen, ohne viel dafür ausgeben zu müssen.

Einen Link zu solch einem Paket haben wir Ihnen weiter unten angehängt.

Yfood kann zudem in den folgenden Lebensmittelgeschäften gekauft werden:

  • REWE
  • EDEKA
  • Kaufland

Yfood ist zusätzlich in Drogerien wie Aldi, Rossmann, Müller oder Discountern wie Lidl oder Aldi erhältlich.

Yfood Erfahrungen

Yfood ErfahrungenDas Kundenfeedback über Yfood Food war größtenteils positiv und viele Teilnehmer konnten tatsächlich damit abnehmen. Häufig folgt jedoch ein starker Jojo-Effekt, weil die Abnahme zu Beginn meist an einem starken Kaloriendefizit liegt, das später wieder gelockert wird.

Da der Körper dann jedoch an den geringeren Verbauch gewöhnt ist, folgt eine rasche Zunahme. Daher hätten wir uns gewünscht, dass der Hersteller weitere Produkte zur Bekämpfung des Jojo-Effekts anbieten würde.

Yfood – Unser Fazit

Yfood TestWenn Sie abnehmen möchten, dann setzen Sie lieber auf eine gesunde Ernährungsumstellung gepaart mit Fatburner Kapseln. Auf diese Weise pumpen Sie ihren Körper nicht mit Zucker voll und erleiden keinen Rückschlag durch den Jojo-Effekt.

Trotz des hohen Zuckeranteils in Yfood wollen wir nicht sagen, dass es ein schlechtes Produkt ist. Über eine kurze Dauer kann es sicherlich helfen, das eine oder andere Kilogramm zu verlieren. Dies spiegelt sich auch in den positiven Kundenerfahrungen wieder.

Doch auf lange Sicht, wird Yfood nicht ausreichen, um dauerhaft das gewünschte Ziel zu erreichen.

YFood

19,99 €
7.8

Wirkung

7.6/10

Preis

7.4/10

Inhaltsstoffe

7.9/10

Kundenwertungen

8.4/10

Pros

  • Positive Kundenmeinungen
  • Gute Inhaltsstoffe

Cons

  • Viel Zucker