Fett loswerden: 10 Hinweise

bauchfett loswerden 894

50% der Deutschen im Alter von 18 bis 79 Jahren leiden an Fettleibigkeit. Für die Mehrheit dieser Menschen ist es das Ziel, Bauchfett loszuwerden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich der größte Teil des Fettes in diesem Bereich des menschlichen Körpers ansammelt. Die Krümmung des Bauches ist nicht nur nachteilig, sondern kann auch schädlich sein. Die Beseitigung von Bauchfett ist in der Regel nicht so einfach. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengefasst, wie die Fettpolster auf dem Bauch wirklich abgebaut werden können.

Das Netz ist voll von Tipps und Techniken über den besten Weg, um Ihr Bauchfett loszuwerden. Leider funktioniert dieser Rat jedoch nicht immer und nicht für alle. Damit Sie Ihren Traum von einem ebenen und wunderschönen Bauch nicht aufgeben müssen, haben wir Ihnen die folgenden 10 besten Tipps zur effektiven Beseitigung von Bauchfett zusammengestellt.

Anti-Abdominal-Fettcreme

bauchfett loswerden 728

Unser erster Vorschlag ist zweifellos auch der beste und einfachste Weg, um das lästige Bauchfett loszuwerden. Die fettarme Bauchfettcreme ist ein Garant für einen schlanken und wunderschönen Magen. Die Wirksamkeit dieser Creme wird bereits mehrfach in Studien nachgewiesen und auch unsere Abonnenten haben die Lotion erfolgreich getestet. Durch das einfache Programm, 1-2x am Nachmittag die Magenlotion, erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit einen schlanken und straffen Bauch.

bauchfett loswerden 150

Durch die Kombination der verschiedenen Inhaltsstoffe verlieren Sie nicht nur das ungeliebte Bauchfett in kurzer Zeit, sondern glätten und straffen Ihre Haut in genau der gleichen Zeit.

Beseitigen Sie Bauchfett durch angemessenes Trinken.

Am wichtigsten ist, dass die Einnahme von kaltem Wasser das Bauchfett einschmilzt. Da der Körper eine erstaunliche Anzahl von Kalorien verbrennen muss, um das kalte Wasser auf die Temperatur des Organismus zu bringen. Zusätzlich ist der Darm so mit Wasser gefüllt, das die Heißhungerattacken verhindern kann. Unter diesen Umständen ist es wichtig zu wissen, dass Hunger und Durst oft sehr eng beieinander liegen.

Viele Menschen essen, zum Beispiel einen kleinen Happen, obwohl sie keinen Hunger, sondern Durst haben. So dient das Wasser als eine Art natürlicher Appetitzügler. Also viel trinken, eine ausgezeichnete Grundlage schaffen, um das Bauchfett loszuwerden.

Integrieren Sie Bewegung in den Alltag und beseitigen Sie Bauchfett.

bauchfett loswerden 154

Das überschüssige Fettgewebe, das sich im Darmbereich gebildet hat, kann durch ausreichende Bewegung reduziert werden. Es reicht, um ein wenig mehr Bewegung in das normale Leben zu bringen. Anstelle des Fahrzeugs oder der öffentlichen Verkehrsmittel können Sie das Fahrrad oder den Spaziergang wählen. Auch der Aufzug muss vermieden werden. Stattdessen gehst du lieber über die Treppe. Und selbst die ungeliebte Hausarbeit wird helfen, die überschüssigen Kalorien zu verbrennen.

Bauchfett hat die positive Eigenschaft, sehr gut auf körperliche Aktivität zu reagieren. Mit gezielten Übungen können Sie das Bauchfett noch effizienter loswerden.

Regelmäßige Mahlzeiten

Wenn Sie das Bauchfett beseitigen wollen, können Sie das Frühstück überspringen. Das ist ein fataler Fehler. Durch das Weglassen der Mahlzeit wird der Glukosespiegel in ein Ungleichgewicht gebracht. Auf diese Weise spart der Körper nicht nur bei der nächsten Mahlzeit mehr Fettreserven, insbesondere im Magenfett, sondern auch das Risiko von Heißhungerattacken.

Vollkornbrot, Milchprodukte, Obst, Gemüse oder Haferflocken bilden eine außergewöhnliche Grundlage für Ihren Tag.

Vermeiden Sie Zucker und Alkohol.

bauchfett loswerden 535

Zucker ist ein Garant für die Bildung von Magenfett. Aus diesem Grund sollten Zuckerbomben und zuckerhaltige Lebensmittel aus der Ernährung genommen werden, wenn Sie Ihr Bauchfett langfristig beseitigen wollen. Dazu gehören Süßigkeiten, Softdrinks und Energy-Drinks. Diese Getränke enthalten künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe.

Das Gleiche gilt für Alkohol. Die meisten alkoholischen Getränke, insbesondere Cocktails, sind echte Kalorienbomben. Studien zufolge sollte dagegen ein Glas Rotwein am Abend die Fettverbrennung anregen und gleichzeitig die kardiovaskuläre Gesundheit positiv beeinflussen. Die Anforderung in diesem Fall ist jedoch, dass es nur bei einem Glas bleibt.

Beseitigen Sie Magenfett mit Superfoods

bauchfett loswerden 20

Integrieren Sie Superfoods in Ihre Ernährung, um Bauchfett loszuwerden. Spezielle Lebensmittel sorgen nicht nur für einen ausgeglichenen und herrlichen Magen, sondern helfen auch bei der Blähung.

Die Bestandteile machen die Mandeln sehr lange voll.

Kokosöl ist ein großes Fett, das kein Fett produziert. Dies ist ein Ergebnis der ungesättigten Fettsäuren, die sie enthält, und die organische Ölsäure befähigt den menschlichen Körper, überschüssiges Bauchfett schneller abzubauen.

Wenn es um Pfefferminze geht, sollten Sie sich vor allem auf die frischen Blätter konzentrieren. Tee in den Blättern der Pfefferminze kann mehrmals täglich getrunken werden, genau wie Preiselbeersaft. Dadurch wird der Körper auch mit Vitamin C und Antioxidantien versorgt.

Süßholz kann auch getrunken werden, da Tee auch die Verdauung im Körper anregt, so dass Sie Ihr Bauchfett loswerden.

Rosskastanie hingegen wirkt sich positiv auf einen aufgeblähten Magen aus und hat eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung.

Zitrusfrüchte wie Orangen, Kumquats, Limetten, Grapefruits, Pomelos, Ananas oder Blutorangen eignen sich nicht nur für ein ausgewogenes Frühstück, sondern sind auch voll von Enzymen, die die Fettverbrennung beschleunigen. Diese Früchte versorgen den Körper auch mit viel Vitamin C, was das Immunsystem nachhaltig beeinflusst. Darüber hinaus wird dieses Vitamin von unserem Organismus benötigt, um das Hormon Noradrenalin zu bilden.

Superfoods lassen sich perfekt in den Alltag integrieren und Sie können Bauchfett viel effizienter loswerden.

Beseitigen Sie Bauchfett mit ausreichendem Schlaf.

bauchfett loswerden 804

Ein gesunder und vor allem ausreichender Schlaf ist nicht nur für den Körper wichtig, um sich regenerieren zu können. Es ist möglich, das Magenfett wie dieses loszuwerden. Die Freisetzung von Cortisol wird im Schlaf verhindert. Dieses Hormon beeinflusst den Zuckerstoffwechsel und begünstigt Fettablagerungen. Darüber hinaus ist Cortisol für die Schrumpfung der Muskeln verantwortlich, um den Körper vor einem Energieengpass zu schützen.

Wenn der Körper zu wenig Schlaf bekommt, tritt dieser Vitalitätsengpass auf. Neben der Schlafdauer spielt auch der Schlafrhythmus eine entscheidende Rolle. Diese sollte konstant sein, d.h. Sie sollten täglich etwa zur gleichen Zeit schlafen und erwachen. Diese Routine ist sehr wichtig für den Organismus und auch für die Verbrennung von Bauchfett.

Langsam und bewusst essen

bauchfett loswerden 835

Wenn Sie Ihre Lebensmittel gestalten, sollten Sie darauf achten, dass Sie regelmäßig essen. Auf diese Weise vermeiden Sie einen sorglosen Kalorienverbrauch. Es ist auch ratsam, langsam zu essen und gut zu kauen. Unser Körper benötigt ca. 20 Minuten, um die Informationen aufzunehmen, die wir vollständig sind.

Einfach mehr und mehr an der Nahrungsaufnahme beteiligt zu sein, kann darauf hindeuten, dass Sie Ihr Magenfett schneller beseitigen.

Es ist auch ratsam, die Kalorien in den Mahlzeiten zu hören. Essen Sie einfach Fleisch mit niedrigem Fettgehalt, wie Huhn oder Geflügel. Fertige Produkte sollten aus dem Menü entfernt werden. Diese enthalten viel Zucker, der direkt neues Bauchfett bildet. Wählen Sie stattdessen eine gesündere Wahl. Und die geliebten Chips am Abend können durch gesündere und vor allem kalorienreduzierte Apfelchips oder Gemüsechips ersetzt werden. Fast Food ist auch ein Versprechen für viel mehr Fettpolster rund um den Darm. Burger und Co. sind voll von Zucker und Kalorien und führen kurz nach dem Verzehr zu Heißhungerattacken, da es sich nur um leere Kalorien handelt. Um Bauchfett loswerden zu können, sollte diese Diät unbedingt vermieden werden. Die mediterrane Küche bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, bewusst und vor allem gesund zu essen: viel Obst, Gemüse, Fisch und Olivenöl. Achten Sie besonders auf einige proteinreiche Lebensmittel, die Sie für einen sehr langen Moment ernähren werden.

Wissentlich zu essen bedeutet auch, dass man nur dann isst, wenn man Hunger hat. Die Übersättigung der Gesellschaft könnte dies etwas schwierig machen. Dementsprechend kann es eine Weile dauern, bis man herausfindet, wann man hungrig und voll ist. Iss niemals, wenn du dich langweilst, während du dich ausruhst oder weil es etwas zu essen gibt. Iss nur, wenn du wirklich hungrig bist.

Vermeiden Sie Stress und beseitigen Sie Bauchfett.

bauchfett loswerden 12

Angstauslöser sollten unbedingt vermieden werden. Viele Menschen versuchen, Druck durch Essen auszugleichen. Oft greifen wir dann auf zucker- und fettreiche Lebensmittel zurück, die die Freisetzung von Endorphinen (Glückshormonen) bevorzugen. Es ist nicht umsonst, dass Stress der Hauptgrund für Bauchfett ist. Chronischer Stress trägt zu einem Anstieg des Cortisolspiegels bei. Das Tödliche an diesem Hormon ist, dass das Fett anschließend eher im Darmbereich gebildet wird, weil das Gewebe des inneren Bauchfetts das Cortisol schmilzt. Angst zu vermeiden bedeutet auch, Bauchfett loswerden zu können.

Eliminieren Sie Bauchfett durch emotionales Training.

Sie können auch Bauchfett durch mentales Training loswerden. Die Kunst besteht darin, etwas zu erreichen, indem man es sich vorstellt und somit bewusst damit arbeiten kann. Stellen Sie sich Ihren Körper so vor, wie Sie ihn sich wünschen. Auf diese Weise konzentrieren Sie sich auf Ihr Ziel und die richtigen Maßnahmen zur Erreichung des Ziels werden schnell in den Alltag integriert. Mentales Training besteht also darin, neue Bräuche durch alte, schädliche Gewohnheiten zu ersetzen. Das dauert eine Weile, ist aber sehr mächtig.

5 Übungen, wie man am besten sein Bauchfett loswird.

Mit gezielten Übungen können Sie sogar Bauchfett entfernen. Die nächsten Übungen sind explizit für die Verbrennung von Bauchfettabbau konzipiert. Sie sollten jede der Übungen 30 bis 60 Minuten lang und mit drei Wiederholungen durchführen. Für einen perfekten Effekt beenden Sie die Übungen zwei- bis dreimal pro Woche.

Should you wish, you can raise the difficulty level by holding a burden. Sitting down, pull your knees towards the center of the body. Subsequently the knees are stretched out again.

  • Hüft-Lift: Der Hip-Lift kann nicht nur helfen, Bauchfett loszuwerden, sondern bietet auch eine knackige Unterseite. Legen Sie sich dazu auf den Rücken und legen Sie die Beine hoch. Heben Sie nun den Knorpel an und halten Sie ihn vorübergehend fest. Versuchen Sie nun langsam, Ihren Oberkörper von der Matte zu heben, bis Sie aufrecht sitzen. Achte darauf, dass deine Beine immer bis zur Matte gestreckt sind. Strecken Sie nun Ihre Handflächen zu den Spitzen Ihrer Zehen. Der Oberkörper wird dann allmählich wieder auf die Matte gelegt.
  • Seilhüpfen: Seilhüpfen ist nicht nur gut für den eigenen Zustand, sondern kann auch helfen, das Bauchfett abzubauen. Eine Stunde Überspringen verbrennt 750 Kalorien. Alles, was Sie brauchen, ist genügend Platz und ein Springseil. Sie können auch das Seilhüpfen zwischendurch in den Alltag integrieren.

Ist Bauchfett ungesund?

Die Beseitigung von Bauchfett muss nicht unbedingt mit dekorativen Faktoren zu tun haben. Denn das Fett am Bauch kann auch die Gesundheit gefährden. Im Gegensatz zu dem anderen Fettgewebe des Körpers ist das Bauchfett sehr aktiv. Dieses Fett umschließt Organe wie Leber oder Bauchspeicheldrüse und vergrößert so die Größe des Bauches. Auch das Bauchfett setzt Fettsäuren frei, die dann Entzündungsbotenstoffe absondern und Hormone freisetzen. Bauchfett kann zu Bluthochdruck, einem Anstieg des Blutzuckerspiegels oder sogar einer Verschlechterung des Blutwertes führen.

Wie lange dauert es, bis Sie Ihr Magenfett loswerden?

Fettablagerungen am Bauch sind daher nicht nur ein ästhetischer Mangel, sondern können auch gesundheitliche Auswirkungen haben. Dementsprechend kann es notwendig sein, das Bauchfett zu beseitigen. Aber wie lange das dauert, hängt von verschiedenen Elementen ab. Zum Beispiel verliert jeder Mensch bei verschiedenen Geschwindigkeiten eine unterschiedliche Menge an Bauchfett. Die Methode, mit der Sie Ihr Bauchfett loswerden, ist auch entscheidend für die Zeit, die Sie benötigen, um es zu verlieren.

Unsere 5 besten Ernährungstipps

bauchfett loswerden 64

Um das eigene Bauchfett loswerden zu können, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund haben wir hier fünf Ernährungstipps für Sie, die Ihnen helfen, Ihr Bauchfett effizient zu entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie diese Hinweise über einen längeren Zeitraum anwenden, da sonst keine garantierten Ergebnisse erzielt werden können. Der Körper braucht immer eine gewisse Zeit, bis dauerhafte Veränderungen erkennbar sind, sofern keine externen Hilfsmittel eingesetzt werden.

Magenfett mit Suppen loswerden

Zum Beispiel kannst du jede Mahlzeit mit einer Suppe beginnen. Auf diese Weise können Sie weniger Appetit auf den Hauptgang haben. Du solltest sicher sein, dass es sich bei den Suppen nicht um Rahmsuppen handelt. Es geht um klare Gemüsebrühen. Diese haben so gut wie keine Kalorien und versorgen den Körper auch mit viel Flüssigkeit. Suppe vor den Mahlzeiten reduziert die Kalorienzufuhr um etwa 20 Prozent. Darüber hinaus sind einfache Gemüsesuppen, die auch schnell zubereitet werden können, sehr lecker.

Chili gegen Bauchfett

Chili, oder normalerweise scharfes Essen, ist hervorragend geeignet, um Kalorien zu verbrennen. Und damit auch hervorragend geeignet, das Magenfett zu beseitigen. Die Einnahme dieser verführerischen Lebensmittel verursacht Hitzewallungen und der Körper beginnt zu schwitzen. Dementsprechend muss der Körper wieder Energie aufwenden, um die Temperatur zu kühlen und gegen die Schärfe zu kämpfen. Es verbrennt eine Menge Kalorien.

Fettzellen können so noch schneller abgebaut werden. Im gleichen Zeitraum wird die Verdauung angeregt und der Appetit gebremst. Chili kann zu Salaten, Suppen oder Hauptgerichten hinzugefügt werden. Wenn Sie keine Paprikaschoten haben, können Sie sogar Chiliöl oder Chili-Salz verwenden.

Ingwer hilft bei Bauchfett

Die Nieren werden auch durch Ingwer ausgelöst, der eine entwässernde Wirkung auf den ganzen Körper hat. Es ist möglich, Ingwer zu Ihrem Essen hinzuzufügen oder zu trinken. Die Bestandteile dieser Knolle können Ihnen helfen, Ihr Bauchfett loszuwerden.

Mehr Ballaststoffe gegen Bauchfett

Wenn Sie Bauchfett beseitigen wollen, müssen Sie Ballaststoffe über alles essen. Weil sie noch lange Zeit Energie und Nahrung liefern. Darüber hinaus haben Ballaststoffe den ausgezeichneten Vorteil, dass sie unseren Blutzuckerspiegel regulieren. Ballaststoffe wie Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte fördern ebenfalls die Verdauung und sorgen für eine optimale Darmfunktion.

Eliminieren Sie Magenfett mit Tee.

Neben Wasser können Sie auch den Abbau Ihres Magenfetts mit Tee positiv beeinflussen. Tee hat keine Kalorien, sondern liefert Inhaltsstoffe, die unseren Stoffwechsel anregen. Vor allem grüner Tee ist oft mit der Reduzierung von Bauchfett verbunden. Es ist möglich, den Tee sowohl kalt als auch warm zu trinken. Aber Sie sollten die Verwendung von Süßstoffen vermeiden. Für einen besseren Geschmack können Sie dem Tee ein paar Spritzer Zitrone hinzufügen. Wenn Sie Ihr Magenfett mit Tee beseitigen wollen, dann empfehlen wir Ihnen die folgenden Teesorten:

Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen?

bauchfett loswerden 813

Im Wesentlichen gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen in Bezug auf das Bauchfett. Vor allem im Alter variiert die Fettverteilung im weiblichen Körper. Aus diesem Grund wollen Frauen gezielt das lästige Bauchfett loswerden. Das berühmte „Hüftgold“ kann dann auf dem Bauch liegen. Besonders vor und während der Menopause, dass diese Fettverteilung auftritt und durch das männliche Hormon Testosteron bedingt ist. Aufgrund der sinkenden Östrogenproduktion kann dieses Hormon nicht mehr so gut bezahlt werden.

Können Jo-Jo-Effekte auftreten?

Wenn Sie Ihr Magenfett abbauen und sich auf gezielte Übungen sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung konzentrieren möchten, ist es auch ratsam, diese zu erhalten. Wenn Sie wieder“normal“ essen und weniger auf Kalorien achten, dann kann sich wieder Bauchfett bilden und Sie leiden unter dem bekannten Jo-Jo-Effekt. Dementsprechend kann es vorteilhaft sein, die Ernährung dauerhaft zu ändern und regelmäßige Bewegung oder gezielte Übungen gegen Bauchfett in den Alltag zu integrieren.

Bauchfett gezielt loswerden

bauchfett loswerden 261

Wenn Sie Ihr Bauchfett loswerden möchten, können Sie Ihren Ernährungsplan ändern und durch gezielte Sportübungen effizient unterstützen. Sie können sogar das Bauchfett mit der Anti-Abdominal-Fettcreme behandeln. Zusammen mit der Lotion ist es möglich, die lästigen Fettpolster auf dem Bauch schneller und vor allem effektiver zu pflegen. Nebenwirkungen sind mit dieser Technik völlig ausgeschlossen und die Wirkungsweise wurde in Studien und von Testern mehrfach bestätigt.

Magenfett durch Fett-weg-Spritze loswerden?

Alternativ zu den bereits genannten Möglichkeiten kann Bauchfett auch mit der sogenannten Fett-weg-Spritze behandelt werden. Diese Injektion wird auch als Injektions-Lipolyse bezeichnet und reduziert die Anzahl der Fettzellen im entsprechenden Teil des Körpers. Auf diese Weise beginnen sie zu schmelzen und der Körper kann dann das Fett durch die Lymphe abbauen. Dies reduziert den Körperumfang in der behandelten Region.

Die Behandlung mit der Fernwirkung scheint etwas einfacher zu sein, um das Bauchfett zu beseitigen. Im Vergleich zur operativen Fettabsaugung sind die Ergebnisse des Prozesses jedoch nicht direkt sichtbar. Es kann bis zu 14 Mal dauern, bis das Schmelzen dieses Fettes zu beobachten ist. Deutlichere Ergebnisse sind erst sechs Wochen nach dem Eingriff zu erkennen. Nach der Behandlung kann sich jedoch wieder neues Magenfett bilden.

Die Behandlung mit der gesamten Injektion zur Entfernung von Fett ist mit geringen Schmerzen verbunden, da die Injektion eingesetzt wird. Zudem schwillt das entsprechende Körperfeld unmittelbar nach dem Prozess recht stark an, da es durch den Wirkstoff zu Entzündungen im Körper kommt. Zusätzlich ist mit einem Ersatz der behandelten Region zu rechnen. Darüber hinaus klagen viele Patienten über Juckreiz und Druck an der Injektionsstelle nach der Behandlung mit der Fettabbauspritze.

Rein medizinisch gesehen führt Bauchfett zu vielen verschiedenen medizinischen Problemen und kann sogar zu schweren Krankheiten führen. Aber auch aus optischer Sicht ist Bauchfett für viele Menschen ein großes Problem. Wenn Sie auch Ihr Magenfett beseitigen wollen und vielleicht zusätzliche Informationen benötigen, haben wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Bauchfett zusammengestellt….

Im Wesentlichen können Sie Ihr gesamtes Magenfett beseitigen, indem Sie Ihre Ernährung zusammen mit Sport und Bewegung ändern. Vor allem aber ist das Unterbauchfett besonders gefährlich, da es ein aktives Gewebe ist, das nachhaltig und negativ in den Organismus eingreifen kann.

Um Bauchfett dauerhaft beseitigen zu können, ist eine Ernährungsumstellung erforderlich, die mit konzentrierten Bauchübungen kombiniert werden sollte. Auf diese Weise vermeiden Sie den Yo-Yo-Aufprall und haben auf lange Sicht auch einen schlanken und flachen Bauch. Mit dieser Anti-Abdominal-Fettcreme können Sie auch langfristig Ihr Bauchfett reduzieren.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beinhaltet ein Massagesystem, mit dem der Darm massiert werden kann.

Viele Frauen sind nach der Schwangerschaft mit ihrem Bauch unzufrieden und wollen das Bauchfett vergleichsweise schnell beseitigen. In den meisten Fällen, aber das ist kein Bauchfett, sondern die Nachwirkungen der Mutterschaft. In dieser Zeit ist die Gebärmutter 20 mal gewachsen. Nach der Ankunft zieht sich die Gebärmutter langsam zurück, bis sie wieder ihre normale Größe erreicht hat. Danach kehrt auch der weibliche Bauch wieder in seine ursprüngliche Form zurück.

Die moderne Medizin ermöglicht es heute, das Bauchfett operativ entfernen zu lassen. Darüber hinaus besteht in diesem Fall auch die Möglichkeit, dass sich nach der Operation neue Fettzellen aus dem Darm bilden.

Fazit

Wenn Sie Ihr Bauchfett beseitigen wollen, haben Sie die richtige Wahl. Mit gezielten Übungen können Sie Ihre Ernährung ändern und Ihr Bauchfett reduzieren. Dies erfordert jedoch nicht nur viel Zeit, sondern sollte auch dauerhaft umgesetzt werden, damit sich keine frischen Fettzellen im Bauchraum bilden.

Aus unserer Sicht ist die Anti-Abdominal-Fettcreme die beste Methode, um Bauchfett dauerhaft zu entfernen. Das Programm ist einfach und wegen der einzigen natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffe ohne Nebenwirkungen zu erwarten. Darüber hinaus wurde die Wirkung dieser Creme von unseren Lesern bereits mehrfach bestätigt, so dass wir hier eine sehr klare Empfehlung abgeben können, wenn Sie Ihr Bauchfett wirklich beseitigen wollen.